(+34) 971 631 650

  ONLINE BUCHEN
DEU
Menu

Die mallorquinische Laúd, ein Wahrzeichen der mallorquinischen Gewässer

Laúds im Hafen von Sóller (19. Jahrhundert)

Wenn auf Mallorca der Sommer kommt, füllen sich unsere Gewässer mit allen Arten von Wasserfahrzeugen zur Erholung sowohl der Einheimischen als auch der Touristen. Inmitten all dieser Segelboote, Jachten und Motorboote bewegt sich bedächtig und verschwiegen die Laúd, das mallorquinische Wasserfahrzeug schlechthin.

Die Laúd hat sich etabliert als Wahrzeichen des Freizeit-Wassersports auf den Balearen und wird sowohl für die Hobbyfischerei als auch für Ausflüge genutzt.

Die Ursprünge der Laúd gehen zurück auf das 12. Jahrhundert. Ursprünglich dienten sie als Hilfsboote für die Schiffe mit größerer Kiellänge.

Typische mallorquinische Laúd

Anschließend, schon im 14. Jahrhundert, gibt es Hinweise darauf, dass die Laúd bereits als eigenständiges Wasserfahrzeug genutzt wird und Funktionen übernimmt, die weit darüber hinausreichen nur den größeren Schiffen zu dienen. Vom 15. Jahrhundert an beweisen die Dokumente eindeutig eine Spezialisierung dieser Boote auf zahlreiche Funktionen, womit eine Vielzahl von unterschiedlichen Modellen aufkommt:

da ist zum einen die Küsten-Laúd (auf mallorquinisch llaüt costaner) für die Küstenschiffahrt, die Reise-Laúd (llaüt viatger) für die konventionelle Schiffahrt, die Früchte-Laúd (llaüt fruiter) für den Transport von Lebensmitteln. Und im Bereich der Fischerei entstehen verschiedene Untergruppen wie die Fischer-Laúd die sich wiederum durch verschiedene Merkmale unterteilt in:  Legeangel-Laúd (palangrero), Sardinen-Laúd oder Schleppnetz-Laúd (llaüt de bou)….und viele mehr.

Blick auf eine Laúd mit Sonnendach

Die Fischer-Laúd ist die bekannteste und häufigste und zeichnet sich durch ihre Form eines Wassertropfens aus. In der Mitte des Decks gibt es eine zentrale Öffnung, die cossia genannt wird und die geschlossen werden kann, so dass ein völlig ebenes Deck entsteht. Die Laúd weist niedrige Bordkanten auf, die gutes Navigieren sowohl beim Segeln als auch beim Rudern erlauben und außerdem einen guten Zugang zum Wasser. Neben ihrer Form, ist ein weiteres charakteristisches – heutzutage wenig sichtbares – Merkmal das Segel, das sich aus dem Lateiner-Segel entwickelt hat. Dieses sehr vielseitige Segel erlaubte es sowohl für den Antrieb genutzt zu werden, als auch als Sonnendach, um an Bord zu fischen.

Heutzutage hat die Laúd viele Veränderungen erleben müssen. Es wurden Motoren  hinzugefügt und einige werden nicht mehr aus Holz hergestellt, sondern aus Glasfaser. Das Einrichten von Kajüten ist eine weitere Neuheit der letzten Zeit.

Jeder der das Meer genießt und Liebhaber von Booten ist, darf Mallorca nicht ohne einen kleinen Ausflug mit einer Laúd besuchen. In Puerto de Sóller werden Exkursionen mit Laúds angeboten.

24 STUNDEN
Informationen und Buchungen
+34 971 631 650
SOZIALE NETZWERKE
Folgen Sie uns weiter